Woche der Sauberkeit

Gymnasium Neubiberg

Wir gestalten gemeinsam den Lebensraum Schule

Aktion: Woche der Sauberkeit

Ziel der Aktion:
Verantwortlichkeit für Sauberkeit und Ordnung im Haus bei allenSchülern und Lehrkräften

Beteiligte Gruppen:
Hausmeister, Sozialpädagogen, alle Schüler, alle Lehrkräfte

Zeitraum der Aktion:
1 Woche im April 2009

Ausgangssituation:
An der sehr großen Schule wird zunehmend achtlos Müll produziert und nicht entsorgt; besonders nach der Mittagspause ist die Aula eine einzige „Müllhalde“, die Klassenzimmer weisen zunehmend Verschmutzung und Schäden durch Vandalismus auf, die Schüler klagen darüber, sie könnten sich in dieser Atmosphäre nicht konzentrieren. DieWoche der Sauberkeit wird angesetzt, um bei allen Beteiligten Bewusstsein für die Situation zu wecken. Durch weitere gezielte Maßnahmen im kommenden Schuljahr soll Nachhaltigkeit erzielt werden.

Ablauf der Maßnahme:

  1. Feststellung des Bedarfs nach gezielten Maßnahmen am pädagogischen Tag 2009, an dem Eltern, Lehrer und Schülervertreter gemeinsam teilnehmen.
  2. Planung der Projektwoche durch den Schulentwicklungskreis (an dem ebenfalls regelmäßig Schüler, Lehrkräfte und Eltern teilnehmen)
  3. In der Woche vor dem Projekt: Schülervertreter gehen durchs Haus und fotografieren den Ist-Stand einer „ganz normalen Schulwoche“
  4. 1. Projekttag: Der (trockene) Müll von drei Schultagen wurde gesammelt und wird in gelben Müllsäcken auf der Bühne der Aula angehäuft, zusätzlich läuftin Dauerprojektion die Foto-Show mit den Bildern der Vorwoche
  5. Alle Projekttage: eine Schülergruppe ermahnt in der Aula nach den Pausen Mitschüler zum Aufräumen, in den Klassenzimmern wird mittels einer geeigneten Liste zu jeder Pause der Zustand des Klassenzimmers dokumentiert.
  6. Am Ende der Woche: Die Listen aus den Klassenzimmern werden ausgewertet, Klassen mit besonders ordentlichen Klassenzimmern (wenig Müll) werden ausgezeichnet. Die Situation wird mit allen Klassen in einer außerordentlichen ZFU-Sitzung nachgearbeitet.

Ergebnisse:
Viele Schüler und auch Lehrkräfte geben an, sich während der Projektwoche im Schulgebäude deutlich wohler gefühlt zu haben. Auch nach der Projektwoche bleibt der Zustand des Gebäudes für etliche Woche wesentlich besser, erst gegen Ende des Schuljahres verschlechtert sich die Lage wieder. Durch weitere Projekte soll das Bewusstsein wach gehalten werden.

Geplante Maßnahmen:

  1. Weitere drei Projektwochen im kommenden Schuljahr
  2. Aufstellen von weiteren Mülleimern im ganzen Gebäude
  3. Schrittweise Verschönerung der Räumlichkeiten: z.B. Neugestaltung der Aula (mit den Kunstlehrern) bzw. Gestaltung des Innenhofes (mit den Sozialpädagogen und externen Partnern)
  4. Ganzjähriger Wettbewerb „schönstes  Klassenzimmer“ mit unangekündigten und unregelmäßigen Besuchen einer Jury aus Eltern, Lehrkräften und Schülern (Gewinn: eine zusätzliche Exkursion mit Übernachtung)

Andrea Bliese, Stellvertretende Schulleiterin und Leiterin der Projektgruppe ggS

Gymnasium Neubiberg
Cramer-Klett-Str. 10
85579 Neubiberg

Schule

Gymnasium Neubiberg (Gymnasium)

Ansprechpartner: Andrea Bliese

Cramer-Klett-Str. 10
85579 Neubiberg

Telefon: 089 606664 0
bliese@gymnasium-neubiberg.de