Woche der Gesundheit am Casimirianum

Gymnasium Casimiranum Coburg

Aus der Pressemeldung:

Gesunde Schüler lernen besser:
Beispiel „Casi!“ - „Bayerische Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ mit vielen Aktionen am Casimirianum vom 17.-21.10.2011

In der Woche vom 17. - 21.10.2011 findet an den Schulen in Bayern die „Woche der Gesundheitund Nachhaltigkeit“ statt und Schule ist der einzige Ort ist, an dem alle Kinderund Jugendlichen erreicht werden können. Sie ist geradezu verpflichtet, ihre Chancen zunutzen und die ihr anvertrauten jungen Leute zu einem gesundheitsförderlichen Lebensstil zu befähigen. Das erfolgt am Casimirianum nicht erst seit der Mitgliedschaft imLandesprogramm „gute gesunde Schule“, dann dies folgt ja auch aus Art. 1 des BayerischenErziehungs- und Unterrichts-gesetzes, nach dem die Schulen „Wissen und Können vermitteln, sowie Geist und Körper, Herz und Verstand bilden sollen“.
Wie vom Landesprogramm für die „gute gesunde Schule Bayern“ empfohlen, wird am Casimirianum die Gesundheitsförderung in den Schulalltag einbezogen. Das Ziel ist, die Gesundheit konsequent in den Dienst des Bildungs- und Erziehungsauftrags der Schule zu stellen, um damit zur Verbesserung der Bildungsqualität insgesamt beizutragen. Gesundheitwird damit Teil des Schulentwicklungsprozesses. Auf den Punkt gebracht bedeutet das: „Gesunde Schüler, die gerne zur Schule gehen, lernen besser. Gesunde Lehrer lehren besser.“ Am Casimirianum wird das so im ganzheitlichen Ansatz gesehen und das „Gesundheitsmanagement“ entsprechend umgesetzt. Daher ist das Casimirianum an diesem Landesprogramm „gute gesunde Schule im Sinne eines systematischen Schulentwicklungs-prozessesseit nunmehr über drei Jahren aktiv dabei. Die Folgen sind vielfältig und deshalb öffnen sich in der kommenden Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit am Casimirianum einige ganz spezielle Schaufenster. Dafür hat das Organisationsteam rund um die Gesundheits-förderung am Casimirianumein reichhaltiges An- gebot für die Schülerinnen und Schüler entwickelt, so dass an jedemTag ein besonderes Bonbon auf dem Programm steht.

Am Montag beginnt – auch bei schlechtem Herbstwetter – wieder die „Bewegte Pause“, in der alle Schüler mit Hilfe geeigneter Spielmaterialien ihrem Bewegungsdrang nachgehenkönnen.

Am Dienstag begeht das Casi den bayernweiten „Tag der Schulverpflegung“, an dem zum einen in gewohnter Weise das Casifé in der ersten Pause gesunde Häppchen bietet und zum anderen sich der ab 2012 neue Essensversorger „DiaServ“ in der zweiten Pause und der Mittagspause mit reichhaltigem Angebot vorstellt. Im Vorfeld dazu wurde ein Fragebogen erstellt, der von den Schülerinnen und Schülern beantwortet wurde und der dann pünklich zum 18.10.2011 ausgewertet wurde.

Am Mittwoch schließlich werden die beiden „Lernfördernden Klassenzimmer“ eingeweiht, die nach wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Farbe, Licht und Pflanzen neu gestaltet wurden. Auch das ist ein Beitrag zu Gesundheit - verstanden als den „Zustand körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefindens“, wie es sogar die Weltgesundheits-behörde WHO formuliert.

Am Donnerstag bekommen die Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe Besuch von einigen Bundesliga-Profis der Brose-Baskets aus Bamberg. Hier wird der Basketballsport konkreter vorgestellt und dabei stehen Spaß und Bewegung im Vordergrund. Weiterhin wird durch kleine Beispiele gezeigt, wie wichtig Schulsanitäter in einer Schule sind.

Der Freitag wird durch den Besuch eines Teams vom Landratsamt Coburg abgerundet: mit Hilfe von sogenannten Alko-Brillen können Schülerinnen und Schüler testen, wie man sich fühlt, wenn man alkoholisiert ist.

Diese Woche wird auch zum Anlass genommen, den schulischen Wertekanon „Casi-Codex“ in den einzelnen Klassen zu thematisieren, damit ein friedlicher undrespektvoller Umgang miteinander möglich ist.

In den Rahmen der ganzen Woche passt auch die Ausstellung „Verrückt? Na und!“, die der Schule von der BARMER GEK kostenlos zur Vefügung gestellt wurde und die auf das Thema „psychische Gesundheit“ aufmerksam macht.

Hier geht es zum Mitschnitt des Coburger Radiosenders "radio 1" anlässlich der Woche der Gesundheit am Casi.

Hier können Sie die entsprechende Pressemeldung nachlesen.

Hier können Sie den gesamten Wochenplan nachlesen.

Hier gibt es die Pressemeldung der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Oberfranken.

Schule

Gymnasium Casimiranum Coburg (Gymnasium)

Ansprechpartner: OStD Spachmann

Gymnasiumsgasse 2-4
96450 Coburg

Telefon: 09561/894300
Fax: 09561/894343
mail@casimirianum.de
http://www.casimirianum.de